Hollabrunn

Erstellt am 20. Juni 2018, 14:55

von Christoph Reiterer

Schuss-Alarm war bloß ein Streit.

BilderBox.com, Wodicka

„Viel Lärm um (fast) nichts“, könnte man es nennen. Am frühen Mittwochnachmittag wunderten sich Passanten im Hollabrunner Stadtzentrum, im Bereich der Schulgasse, über ein Großaufgebot an Polizei. Wenig später tauchte das Gerücht auf, dass es einen Schusswechsel gegeben haben soll.

Knall war eine zugeschlagene Tür ...

Die herbeigerufenen Polizisten absolvierten ihren Einsatz mit allen gebotenen Sicherheitsmaßnahmen. Am Ende stellte sich laut Informationen der Ermittler heraus: Der Schuss, den eine Anrainerin gehört haben wollte, war lediglich der Knall einer mit voller Wucht zugeschlagenen Tür.

Hintergrund dürfte ein heftiger Streit eines Pärchens gewesen sein, das sich angesichts des Großaufgebots an Einsatzkräften am Dachboden versteckte – und nun wohl mit einer Anzeige wegen Lärmerregung zu rechnen hat.