Guntersdorf

Erstellt am 01. März 2018, 10:02

von Karin Widhalm

Haberfellner-Spendenfahrt für Sebastian: Es geht los!.

Ein letzter Gruß, hinauf aufs Rad – und schon ist er unterwegs: Helmut Haberfellner ist heute (1. März) kurz nach halb acht Uhr morgens in Karlsdorf aufgebrochen. Sein Ziel: Der Guntersdorfer will innerhalb von vier Wochen die italienische Hauptstadt Rom erreichen.

Die Aktion hat einen wichtigen Hintergedanken: Er wünscht sich für den sechsjährigen Sebastian Lehner, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, einen Sprachcomputer. Der Karlsdorfer Bub soll sich mitteilen können, wenn er Hunger hat und wenn ihm etwas wehtut – und ein Stück Selbstständigkeit erhalten. Ein Treuhandkonto wurde für jene eingerichtet, die Bewunderung für die Tat des 65-Jährigen empfindet und Sebastian helfen möchten.

Ungebrochene Motivation trotz Kälte

Eine kleine Schar hatte sich bei minus 13 Grad versammelt, um die Sportskanone mit großem Ziel zu verabschieden. Carola Lehner, die Oma von Sebastian, bereitete warmen Tee und süße Verlockungen zur Stärkung vor.

Haberfellner ist gut ausgerüstet, zog sich kurz vor seinem Aufbruch noch seine elektronisch wärmenden (Hand-)Schuhe an. Er ist momentan in Richtung Wien unterwegs. Die NÖN-Redaktion in Korneuburg ist eine geplante Zwischenstation. Begleitet wird er übrigens von seiner Gattin Herta mit dem Auto – und von der NÖN mit regelmäßiger Berichterstattung.

Infos: www.spendenfahrt.at und bei Facebook unter „Helmut Haberfellner“

Spendenkonto: SEBASTIAN

IBAN: AT11 3232 2000 0060 5204

BIC: RLNWATW1322