Sieben Gänge in der Schöngraberner Kellergasse. In sieben Presshäusern wurde je ein kulinarischer Gang serviert. Dazu gab's zwei Weine von Winzern aus der Region.

Von Sandra Frank. Erstellt am 23. August 2019 (15:57)

Mit Frizzanete aus dem Weingut von Karl Dick wurden die Gäste des Kellergassenkulinariums am Eingang der Schöngraberner Kellergasse empfangen. In der Kellergasse gab’s für die Gäste allerhand zu erleben: Nämlich ein sieben-gängiges Menü mit Weinbegleitung in zauberhaftem Ambiente.

Der laue Sommerabend war perfekt, um durch die Kellergasse zu wandern, sich zwischendurch bei den Winzern nieder und von den besten Köchen im Bezirk bekochen zu lassen.

Tanja Dworzak ist Obfrau der Weinstraße Weinviertel und gesellte sich zur ersten Gruppe, die die Presshäuser erkundete. Petra Rammel aus dem gleichnamigen Hollabrunner Gasthaus servierte bei der ersten Station Rote Rüben Carpaccio mit Erdäpfel-Hanf-Pesto und Wullersdorfer Schafkäse. Dazu wurde Grüner Veltliner eingeschenkt. Das Weingut Rösler bot seinen DAC Classic an, das der Röschitzer Respizhof Kölbl schenkte seinen Salonwein, den DAC Himmelreich, aus. 

Suppe, Fisch und beste Weine

Landtagsabgeordneter Richard Hogl und seine Maria lobten bei der nächsten Station die Sauerampfercremsuppe mit Gemüsechips, die im Arbes Keller vom Pernersdorfer Gasthof Raymund serviert wurde. Die Weingüter Arbes (Muskat Ottonel) und Sonnenhügel (Weißburgunder) hielten die passenden Weine bereit.

Im Zeller Keller freute sich besonders NÖN-Fotograf Franz Enzmann über das Gericht, das auf der Karte stand: Wagner’s Wirtshaus aus Hollabrunn richtete Sailbing auf Safran-Risotto und Gemüsetatare an. Der richtige Wein zum Fisch ist ein Riesling. Diese schenkten die Weingüter Zeller und Zuckriegl aus. „Das ist eine tolle Auszeichnung, darauf kann man schon stolz sein“, bemerkte die ehemalige Weinkönigin Dworzak sofort den preisgekrönten Wein. Denn der Reisling 2018 der Unterretzbacher Zuckriegls ist Salon-Bundessieger.

Rosa Lammkrone im Ambiente der Kellergasse

Winzer Leopold Dick beherbergte in seinem Keller der Retzerlandhof mit Koch Harald Graf. Dieser punktete mit einer rosa gebratenen Lammkrone, hausgemachten Gnocchis und Ratatouille. 

Dick selbst schenkte dazu seine Weißburgunder Exklusiv aus. Florian Dworzak hatte aus dem Deinzendorfer Weingut einen roten Salon-Wein mitgebracht, und zwar den Zweigelt Premium Edelberg 2017.

Im Satzinger Keller fühlte sich Zellerndorfs Bürgermeister Markus Baier besonders wohl. Während sich die Damen der Runde über Omas Topfenknödel mit Marillenröster und Marillenmousse – eine Süßspeise aus dem Retzer Weinquartier von Gerti und Klaus Gössl - hermachten, bevorzugte der Gemeindechef die „Süße Helen 2015“, eine Riesling Beerenauslese aus dem Schrattenthaler Weingut Pointner und die Traminer Auslese 2018 des Landesweinguts Retz. Dieses stellt mit diesem Süßwein übrigens den Salon Bundessieger.

Launiger Abschluss beim Buschenschank Greilinger

Im Buschenschank Greilinger erwartete die Teilnehmer der letzten Gang des Kulinariums: Eine feine Auswahl an Heumichlkäse. Dazu gab es Weißburgunder der Gastgeber. Aber auch der Watzelsdorfer Winzer Reinhard Hirsch wurde mit seinem Zweigelt oft beim Nachschenken gesehen. Diesen gemütlichen Ausklang genossen Heldenbergs Bürgermeister Peter Steinbach mit seiner Gattin Christine, ebenso wie Richard Hogl und Maria Kappe.