"Für die Vögel": Neue Kunstwerke im Spitalsgarten

Erstellt am 02. Dezember 2022 | 12:12
Lesezeit: 2 Min
New Image
Eines der neu gestalteten Vogelhäuschen am Areal des Landesklinikums Hollabrunn.
Foto: LK Hollabrunn
Zum 20-jährigen Bestehen der Sozialpsychiatrischen Abteilung wurde am Landesklinikum Hollabrunn 2019 das Kunstprojekt "Für die Vögel" realisiert. Künstlerin Claudia Märzendorfer platzierte Nist- und Futterhäuschen am Areal, an denen nun schon der Zahn der Zeit nagte.

38 Vogelhäuser umfasste das Projekt im Skulpturengarten rund um das Krankenhaus. Eine bunte Vielfalt an künstlerischen Objekten, die auf humorvolle, poetische, abstrakte oder konkrete Weise für die Vögel Stellung beziehen, vereint sich zu einem Gesamtkunstwerk. Diese außergewöhnliche Sammlung soll den Menschen, die im Klinikum ein- und ausgehen, Freude bereiten und Stoff für angeregte Gespräche bieten.

An fünf der im Jahr 2019 installierten Vogelhäuschen hatte die Witterung aufgrund ihrer fragilen Struktur bereits ihre Spuren hinterlassen und sie mussten ersetzt werden. So sind nun auch neue Kunstobjekte mit den bereits bestehenden Häuschen jederzeit im frei zugänglichen Garten am Spitalsareal zu sehen. 

Das Kunstprojekt ist vom Amt der NÖ Landesregierung (Abteilung Kunst und Kultur) gefördert. Beim Bau der einzelnen Häuschen wurde darauf geachtet, die farbliche und materialtechnische Gestaltung artgerecht durchzuführen, damit die Futter- und Nistplätze für die Vögel nutzbar und lebensnah sind. Das Klinikum lädt zu einem Rundgang ein, um einen Blick auf die Vogelhäuschen zu werfen.