22 neue Funkspezialisten im Bezirk Hollabrunn. Gute Vorbereitung machte sich bezahlt: Alle Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk, die zum Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen in Gold antraten, erreichten das Bewerbsziel.

Von Sandra Frank. Erstellt am 10. März 2019 (18:04)

Beim 20. Bewerb um das NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen (FULA) in Gold erreichten die 22 Mitglieder aus dem Bezirk Hollabrunn allesamt das Bewerbsziel und starke Platzierungen. 

Das sei der guten Arbeit im Rahmen der gemeinsamen Vorbereitungsabende geschuldet, meint der Bezirksfeuerwehrkommandant, Landesfeuerwehrrat Alois Zaussinger. Diese FULA-Vorbereitungsstunden gibt es übrigens bereits seit dem Jahr 1990.

Hohe Motivation und Fachwissen bei Bewerb

In sechs Disziplinen waren möglichst viele Punkte zu erreichen: Arbeiten mit dem Digitalfunkgerät; Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen; Lotsendienst; Arbeiten in der Einsatzleitung; Einsatzsofortmeldung; sowie Fragen aus dem Funkwesen. Auch Christian Hochreiner, stellvertretender Bewerbsleiter aus Groß-Reipersdorf, freute sich über die hohe Motivation und das Fachwissen der Teilnehmer. 

Aus dem Bezirk Hollabrunn waren das: Richard Pendl, Walter Pendl, Mario Pinz und Simon Kienböck aus der FF Glaubendorf; Karina Zimmer (FF Groß-Reipersdorf), Andreas Bauer, Roman Bayer, Rainer Frodel-Schüller, Christian Gessel, Michael Hessel, Dominik Raab und David Jan Zehetmayer aus der FF Haugsdorf, Manuel Gafoz (FF Hollabrunn), Harald Köpf (FF Obernalb), Florian Schmelzenbart (FF Pernersdorf), Johannes Holzschuh und Stefanie Laudon aus der FF Platt, Nicole Krickl und Kerstin Weirosta aus der FF Seefeld-Kadolz, Martin Kahrer und Johannes Mayer aus der FF Zellerndorf sowie Mattias Glocker aus der FF Ziersdorf.

Rafings Partnerwehr aus Kärten war bei Bewerb mit dabei

Vertreten war außerdem die Feuerwehr Griffen aus Kärnten, Partnerfeuerwehr der FF Rafing. Als Bewerter waren aus dem Bezirk Hollabrunn auch Sandra Pelz aus Obritz, Ilse Hacker-Graf aus Kleinhöflein, Jan-Manuel Grillmeier aus Pernersdorf, Harald Dallamassl aus Suttenbrunn sowie Josef Haller aus Zemling engagiert.

Die Ausbilder im heurigen Jahr waren Monika Burger, Harald Dallamassl, Thomas Dietrich, Andreas Elmer, Günther Graf, Jan-Manuel Grillmeier, Sandra Pelz, Kerstin Gürtelschmid, Ilse Hacker-Graf, Christian Hochreiner, Roman Kettler, Erwin Schober und Michael Steinschaden.

Ergebnisliste: https://www.noe122.at/funkleistungsbewerb/2019-fula-gesamtergebnis-detail.pdf