Löwenstarke Spenden wurden gesammelt. Der Lions Club Weinland sammelte 5.000 Euro, um ein wichtiges Projekt an den Hollabrunner Volksschulen zu realisieren.

Von Ulrike Grünauer. Erstellt am 08. Mai 2018 (11:07)

Um an den beiden Hollabrunner Volksschulen ein theaterpädagogisches Präventionsprogramm gegen Missbrauch an Kindern durchführen zu können, wurde beim Lions-Tag unter dem Motto „Mein Körper gehört mir“ Geld gesammelt. Dafür lud der Lions Club Weinland zu seiner Traditionsveranstaltung auf den Hollabrunner Hauptplatz.

Kinder waren dabei die Hauptakteure der Gestaltung des Rahmenprogramms, wo Auftritte des Union Tanzteams und des Chors der Volksschule Kirchenplatz geboten wurden. Obendrauf gab’s eine Kindermodenschau, unterstützt von den Hollabrunner Betrieben Modehaus Schneider, Humanic und Druck Hofer/Skribo. Natürlich durften Klassiker des Lions-Tages wie Bücherflohmarkt oder Glücksrad sowie kulinarische Verpflegung nicht fehlen. Franz Schwingenschlögl sorgte in gewohnter Manier für das musikalische Ambiente.

Krönender Abschluss war die Scheckübergabe der „Löwen“ an Volksschuldirektorin Gabriele Mattes. „Sie helfen uns beim Helfen“, richtete sich Moderator und Clubmeister Helmut Schneider an die Gäste des Lions-Tages, die sich an der Spendensumme beteiligen konnten. Gemeinsam mit den Sponsoren kam so eine stattliche Summe von 5.000 Euro zusammen, mit der das theaterpädagogische Projekt realisiert werden soll.

Bei dem Programm „Mein Körper gehört mir“ sollen Mädchen und Buben darin gestärkt werden, ein gesundes Selbstbewusstsein zu ihrem Körper aufzubauen und sich bei Übergriffen zu wehren sowie Hilfe zu holen.