MS Pulkau ist erste MINT-Schule im Bezirk. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - diese sogenannten MINT-Disziplinen sind immer stärker gefragt. Darum werden die Schüler der Mittelschule Pulkau früh mit ihnen in Kontakt gebracht, um später in der Arbeitswelt gut bestehen zu können.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. November 2020 (12:00)

Die Mittelschule Pulkau wurde mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet. Damit ist sie eine von 19 Schulen in Niederösterreich und die erste im Bezirk, die dieses Gütesiegel trägt. Wofür steht die Abkürzung MINT? Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.  

Kompetenzen in diesen MINT-Disziplinen sind immer stärker gefragt, in er Gesellschaft, wie auf dem Arbeitsmarkt. „Gerade deshalb ist der frühe Kontakt mit entdeckendem und forschendem Lernen im MINT-Bereich so wichtig“, ist Mittelschul-Direktorin Barbara Ptacek überzeugt. 

MS Pulkau

Die Lehrer spielen hier eine entscheidende Rolle, indem sie einen begeisternden Unterricht gestalten. Dafür benötigen sie aber entsprechende Rahmenbedingungen wie Arbeitsumfeld, Schulleitung oder entsprechende Weiterbildungsangebote. „Unser engagiertes Lehrerteam ist in diesem Bereich bereits sehr gut ausgebildet und ständig daran interessiert, weitere Fortbildungen zu machen“, betont Ptacek. So können die Schüler bestmöglich gefördert werden.

Mikroskopieren, Filzen, Chemieversuche und vieles mehr

Seit diesem Schuljahr werden an der MS Pulkau unter anderem die unverbindlichen Übungen Mint & Kreativ sowie Robotik angeboten. Dabei werden verschiedene Workshops angeboten: Mikroskopieren, Gesunde Ernährung, Versuche aus Physik und Chemie und vieles mehr. Im Bereich „Kreativ“ stellen die Kinder Keramikvasen her, lernen die Technik des Emaillierens kennen und Filzen. „Das Angebot wird von unseren Schülern sehr gut angenommen und sie sind mit Begeisterung mit dabei“, beobachtet die Schulleiterin.

„Robotik“ kommt ebenso gut an und bringt Erfolge: Die MS-Schüler nahmen im Vorjahr zum ersten Mal am Bewerb „Lego League“ in Hollabrunn teil. „Dabei konnte sie im Bereich Teamwork den ersten Platz erzielen und im Bereich Präsentation einen guten dritten Platz“, erzählt Ptacek.

MS Pulkau

Im kommenden Schuljahr wird die MS Pulkau an der Initiative „Digitale Schule“ teilnehmen. Dazu werden die Kinder der ersten und zweiten Klasse mit einem digitalen Endgerät ausgestattet. „Damit wird der Erwerb digitaler Kompetenzen noch besser gefördert“, erklärt die Schulleiterin. Die MS Pulkau ist außerdem eEducation Expert Schule – eine von zwei Schulen im Bezirk.