Verein Rabauki: Feenhafte Hilfe bei Angst. Juci Janoska und ihr Team zeigten mit ihrem Musical, wie man über seinen Schatten springt – mit Hollabrunner Hilfe.

Von Ulrike Grünauer. Erstellt am 19. September 2017 (12:00)

Eine magische Welt fand Einzug in den Stadtsaal, als „Rabauki“, ein Verein zur Förderung von Theater, Kunst und Kultur für Kinder, sein Familienmusical „Lilly und die Angstfee“ präsentierte – mit vielen jungen Talenten aus Hollabrunn auf der Bühne.

Die junge Fee Quendy möchte künftig als Angstfee die Menschen dabei unterstützen, mit ihren Sorgen und Ängsten besser umzugehen. Um diese Gefühle zu verstehen, wird Quendy zu Lilly, einem ängstlichen Mädchen, geschickt, um mit ihr das Angstfee-Diplom zu absolvieren. Dabei erfahren die beiden, dass sich auch alle anderen vor irgendetwas fürchten und man schwierige Aufgaben gemeinsam besser schafft.

Sie sehen ein, dass ein verständnisvoller Umgang miteinander der Schlüssel zum glücklichen Zusammenleben ist. Dem Team rund um Juci Janoska ist es einmal mehr gelungen, ein sensibles Thema in eine zauberhafte Geschichte zu verwandeln. Interessierten Kindern wird zudem die Möglichkeit geboten, mit Profis selbst Teil eines Musicals zu werden.

So konnten auch einige Hollabrunner Nachwuchskünstler Bühnenluft schnuppern. An den strahlenden Augen der jungen Darsteller erkannte man, dass sie mit Leidenschaft auf der Bühne stehen – und das macht dieses Projekt so besonders.