Winzerfamilie Fidesser plaudert aus dem Nähkästchen. Eine neue ServusTV-Produktion soll zeigen, dass Weinbau keine Männerdomäne mehr ist. Winzerin Sophie Fidesser aus Platt ist eine der Protagonisten.

Von NÖN Redaktion und Antonia Hotter. Erstellt am 01. August 2020 (13:03)

Das Weingut Fidesser in Platt ist seit mehr als 250 Jahren im Familienbesitz. Wenn Winzerin Sophie Fidesser die Stufen in die enge Kellergasse hinuntersteigt und einen Wein öffnet, muss sie an ihre Kindheit zurückdenken: „Für uns war der Weinkeller ein Zufluchtsort. Hier ist es im Sommer erfrischend kühl und im Winter angenehm warm“, erzählt sie. 

In der schmalen Kellergasse hat das Produktionsteam zwischen all den Weinflaschen nur knapp Platz. Fidesser stellt auf dessen Anweisungen das Weinglas ab und nimmt es wieder, riecht am Korken, schwenkt das Weinglas im Schein der Kellerlampe, wenn es sein muss auch minutenlang, und trinkt für die Kamera ein Glas Wein nach dem anderen. Fidesser ist ausdauernd: Das sei eine wichtige Eigenschaft als Winzerin, sagt ihr Vater Norbert Fidesser, der selbst Winzer ist. „Meistens arbeitet man stundenlang in den Weinbergen, auch wenn es sehr heiß ist.“

"Bei uns steht immer eine Flasche Wein am Tisch"

In der Kellergasse werden die „Schätze“ gelagert, die älteren Jahrgänge, erzählt Sophie Fidesser. Sie selbst sei eine Liebhaberin der Altweine: „Es ist wie bei Menschen, jede Erfahrung ist kostbar.“

Am Rotwein durfte sie schon als kleines Kind riechen. „Bei uns steht immer eine Flasche Wein am Tisch“, sagt sie, „Wein ist kein Mittel zum Zweck, sondern ein Lebensbegleiter, eine Philosophie.“

Sophie Fidesser hat inzwischen ein Weinmarketing-Studium abgeschlossen und hilft gemeinsam mit ihrem Bruder Rudi Fidesser tatkräftig am Familienweingut mit.

Sendung wird 2021 im TV ausgestrahlt 

„Mittlerweile ist eine Frau im Weinbau nichts Außergewöhnliches“, erzählt Regisseur Simon Schennach. Noch eine Generation zuvor sei eine Winzerin eine Pionierin gewesen. Vor etwa drei Monaten ist die Idee zur TV-Sendung entstanden: „Wir wollten nach längerer Zeit wieder einmal das Weinviertel zeigen“, sagt er, „aber nicht aus der gewöhnlichen Perspektive.“

Die Sendung mit dem Schwerpunkt „junge Winzerinnen“ wird nächstes Jahr etwa zur gleichen Jahreszeit ausgestrahlt, denn heuer wäre die Weinsaison bei Produktionsende schon vorbei.