Auto ging in Flammen auf - Fahrer konnte sich retten. Junger Fahrzeuglenker prallte gegen Baum. Sekunden nachdem er sich aus dem Auto befreien konnte, ging der Pkw in Flammen auf.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 20. April 2019 (10:55)

Am frühen Samstagmorgen, gegen 6.25 Uhr, wurden die Feuerwehren Frauendorf und Sitzendorf zu einem Fahrzeugbrand zwischen Sitzendorf und Groß gerufen. Ein junger Lenker war links von der Straße abgekommen. Der Wagen krachte gegen einen Baum und wurde in den angrenzenden Acker geschleudert.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrertür aus der Verankerung gerissen. So hatte der leicht verletzte Fahrer Glück im Unglück, denn er konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien. Sekunden später ging der Pkw in Flammen auf.

Die FF-Kräfte dämmten das Feuer mit einer ersten Löschleitung ein, um den Brand dann mit Schaummittel bekämpfen zu können. Die Bergung des völlig zerstörten Wagens erfolgte mit dem Wechselladefahrzeug der FF Hollabrunn. Die L 42 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Der verletzte Lenker wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Alkotest fiel positiv aus.