Pleißing

Erstellt am 05. Juni 2018, 10:42

von Karin Widhalm

Nur 358 Fotos blieben übrig. Herbert Bednarik zeigte open air seine Bilder, die sich jeder mitnehmen durfte. Die Idee kam ungemein gut an.

„Das ist leiwand!“ Herbert Bednarik strahlte, als er sah, wie positiv am Sonntagnachmittag sein Straßenfest aufgenommen wurde. Mehr als 30 Helfer hingen zuvor mehr als 3.000 seiner Fotos von Veranstaltungen in der Großgemeinde mit Holzkluppen auf Schnüre. Sie spannten sich entlang der Straße in Pleißing. Die Gäste durften sich die Bilder gegen eine Spende an die Volksschule Hardegg-Pleißing nach Hause nehmen.

Die ersten Besucher kamen schon, während das Team noch werkte, – um ja kein einziges Foto zu verpassen. Und schon kurze Zeit nach dem Startschuss um 14 Uhr entstanden schon Löcher zwischen den aufgehängten Bildern; anfangs kam noch Nachschub, dann war bald Schluss. Inge und Günther Hofer halfen bis in die Abendstunden mit und sponsorten den Druck. „Ohne die Hauptsponsoren wäre es nicht gegangen“, betont Bednarik.

Nur 358 Fotos blieben übrig. „Das war ein Riesenrummel“, freut sich der Fotograf. Mehrere 100 Personen kamen und dank der weitläufigen Ausstellungsfläche hatte jeder Platz zum Betrachten und Gustieren.

Man sah sich gegenseitig das Gesammelte an, schwelgte in Erinnerungen oder bewunderte, dass Bednarik auf jedem Foto in fein säuberlicher Schrift Event, Ort, Datum und die jeweilige laufende Nummer stand. Nachbestellungen sind nämlich möglich. „Es war wirklich schön“, hatte er eine echte Freude.

2.600 Euro Spendengeld sind zusammengekommen.