Sechste Theaterspielzeit für "die Glücksfee". Mit der Operette „Die Glücksfee“ sind im Romantik Theater schöne Melodien und köstlicher Humor zu erleben.

Von Sandra Frank. Erstellt am 08. Mai 2019 (12:33)
Romantik Theater
Mafiatochter Maria Lapteva lässt sich von Regisseur Lucian Stifter die Hollywoodstars Yuko Mitani, Salpi Lemke, Marina Bee, Felix Nikolai und Gerhard Koska (v.l.) vorstellen.

Mit der sechsten Spielzeit hat „Die Glücksfee“ das Romantik Theater in Untermarkersdorf in Besitz genommen. Die rumänische Putzfrau Luminica (Yuko Mitani) hat mit dem Tipp, im Casino auf die Zahl 17 zu setzen, eine einträgliche Einnahmequelle gefunden. Doch sowohl Josefine, eine verarmte Baronin (Salpi Lemke) als auch Bodo Huber, ein Unterwäschefabrikant (Felix Nikolai), verspekulieren sich damit und Regisseur Federico (Lucian Stifter) verspielt alles Geld, das er für eine Hollywoodproduktion erhalten hatte. Als sich einer der Sponsoren, der Mafiaboss Don Philippo (Theodore Coresi), mit seiner Tochter Lucia (Maria Lapteva) zum Besuch anmeldet, macht sich Verzweiflung breit, denn die Hollywoodstars haben abgesagt.  

Doch die Produktionsassistentin Dorli (Marina Bee) weiß Rat: Die verunglückten Spekulanten sowie der Besitzer des Casinocafés (Gerhard Koska) und der Piccolo Ladislaus (Benjamin Baumgartner) übernehmen die Rollen der Stars und der Kameramann (Richard Baumgartner) kann seine Arbeit antreten und vollenden. Don Philippo erkennt den Schwindel, doch mit dem Eintreffen des Paten (Helmut Seufert) wendet sich alles zum Guten.

Da alle Darsteller ihren Rollen durchaus gerecht werden und Maria Lapteva überdies für eine musikalische Überraschung sorgt, bietet das Romantik Theater in diesem Jahr wieder eine heitere, mit ins Ohr gehenden Melodien aufwartende Unterhaltung.