Cheerio! Miss Sophie bat in Retz zu Tisch. Ein Klassiker, der zum Jahreswechsel quasi schon zum Inventar geworden ist, erfreute heuer die Besucher im exklusiven Ambiente des Retzer Bürgersaals.

Von Elisabeth Schöffl-Pöll. Erstellt am 02. Januar 2017 (07:51)

Die beiden Silvester-Aufführungen unter Regie von Christian Pfeiffer waren ausverkauft und so jagten beim „Dinner for One  oder Miss Sophies Männer“ die Schauspieler anfangs in opulenten Kostümen von Petra Teufelsbauer das Publikum mit einem vierteiligen Menü durch vier Jahrhunderte.

Die verschiedenen Landessprachen der Männer waren eine gewohnte Herausforderung. Die Schauspiel- und Verwandlungskunst von Kerstin Zinober als Young- and Old-Lady sowie Martin Purth in den bekannten vier Rollen und als Butler James Hargate war nicht zu toppen.

Das Stück versprach Humor und Klamauk, die Besucher wurden nicht enttäuscht. Das oftmalige Stolpern von Butler James über Tierfell und Stufen muss gelernt sein und so bekam auch das Publikum gezielt einen Teil der Speisen in die Haare.