Die Stadt Horn „erwacht“. Nicht nur das Rathaus, sondern auch andere öffentliche Einrichtungen stehen ab dem 18. Mai wieder allen Bürgern offen.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 12. Mai 2020 (08:02)
Bürgermeister Jürgen Maier ruft die Hornerinnen und Horner auf, beim Besuch des nun wieder offenen Rathauses die Hände zu desinfizieren.
Stadtgemeinde/Edith Reischütz

Nicht nur die Stadtgemeinde Horn nimmt mit Montag, 18. Mai, wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten den Parteienverkehr auf, auch die öffentlichen Einrichtungen der Stadt, sofern nicht schon seit dem 1. Mai offen, sind nun wieder zugänglich.

Neben den öffentlichen Spielplätzen, den öffentlichen WC-Anlagen, den Kindergärten und Schulen, dem Museum und der Musikschule wird auch die Stadtbücherei am 18. Mai (von 15 bis 19 Uhr und ab 25. Mai zu den gewohnten Öffnungszeiten) geöffnet. Vorerst ist der Aufenthalt in der Bücherei auf die Rückgabe und die Entlehnung von Büchern beschränkt bzw. ist dieser so kurzfristig wie möglich zu gestalten. Die Parkraumüberwachung, die in den letzten Wochen ausgesetzt war, wird ab sofort wieder durchgeführt, vorerst noch mit „Erinnerungen“, ab 18. Mai dann wieder in gewohnter Weise.

Die Problemstoff- und Kartonagenübernahme am Wirtschaftshof Horn wird ab 18. Mai ebenfalls wieder montags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr möglich sein. Ausgenommen ist zunächst die Abgabe von Alttextilien.

Was die Öffnung des Freibads betrifft, verwies Bürgermeister Jürgen Maier bei der Gemeinderatssitzung auf die Vorgaben der Bundesregierung: „Alles ist vorbereitet, das Bad wird aufgesperrt, sobald die Regierung das Okay dazu gibt.“