Chor-Konzert: Vielfältig und emotional

Erstellt am 30. November 2022 | 04:08
Lesezeit: 2 Min
Der Stadtchor Eggenburg überzeugte bei Konzert in der Klosterkirche mit Stimmgewalt und Feinfühligkeit bei geistlicher Chormusik.

Stimmgewaltig und emotional. Das große Chorkonzert des Eggenburger Stadtchors in der Klosterkirche hätte nicht vielfältiger und prächtiger sein können.

Gemeinsam mit den Solisten Martina Daxböck (Sopran), Cornelia Traxler (Mezzosopran), Hans-Jörg Gaugelhofer (Tenor) und Gebhard Heegmann (Bass) und begleitet durch ein Orchester auf historischen Instrumenten füllten die Sänger und Musiker die Kirche unter der künstlerischen Gesamtleitung von Andrea Straßberger mit vielen besonderen Momenten und fein harmonischen Klängen. Geboten wurden im Konzert die Stücke „Kommt, frohe Völker herzu“ mit Werken von Gottfried August Homilius, „Frohlocke, Zion, dein Erlöser“, „Wünschet Jerusalem Glück“, und „Kommt, frohe Völker herzu“ von Georg Friedrich Händel, das Orgelkonzert in F-Dur HWV 292 mit Solist Anton Gansberger – und bleiben den Konzertgästen wohl unvergessen.

Mit Johann Christoph Friedrich Bach und der Motette „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ und „Gloria sei dir gesungen“ verabschiedeten sich Sänger und Musiker von den Konzertbesuchern. Begeisterter Applaus kam von den Kirchenbänken.