Eggenburg

Erstellt am 04. Juni 2018, 08:58

von Irene Tutschek

Mit „BUCHegg“ zu mehr Lesespaß. Wenn einem mitten in der Nacht die Leselust packt und man kein passendes Buch zur Hand hat, kann man sich ab jetzt 24 Stunden, sieben Tage die Woche lang ein Buch aus dem BUCHegg beim Korabbrunnen in Eggenburg ausborgen.

Im Rahmen des NÖ Viertelfestivals wurde diese öffentliche Einrichtung von Bürgermeister Georg Gilli eröffnet: „Ich freue mich sehr über eine weitere kulturelle Sensation in unserer Stadt zu haben.“ Aber man darf sich nicht nur Bücher ausborgen, sondern auch fertiggelesene Bücher von zu Hause mitbringen und im Bücherschrank für andere deponieren. Ins Leben gerufen wurde dieses Projekt vom Forum Eggenburg durch Christiane Goller und Eva Gaspar.

Mehr zum Thema findet ihr in der nächsten Kaufzeitung der Horner NÖN.