Eine Reise durch die Zeit mit den Horner Gymnasiasten. Gemäß dem Motto ihres Balles „Turn back time“ ("Die Zeit zurückdrehen") luden die Schüler der Horner Bundesgymnasien zu einer rasanten Ballnacht ins Vereinshaus, bei der die "Crazy Teachers", die ihr 20-jähriges "Bühnenjubiläum" feiern, für schwungvolle Musik sorgten.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 20. Januar 2020 (09:26)

 Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee eröffnete mit mitreißenden Tanzeinlagen die Veranstaltung, ebenso mitreißend die Tanz- und Showeinlagen dem Ball-Motto entsprechend zur Mitternacht. Schulsprecher Paul Gräff bedankte sich bei Tanzschulleiter Luciano Caterino für sein Engagement mit dem Eintanz-Team: „Sie habe enorme Nervenstärke mit uns bewiesen!“ Direktor Michael Ableidinger würdigte die Ballorganisatorin Beate Schober als „Mutter des Balls“, und Katharina Hörmann-Dörr, die für die elegante und geschmackvolle Dekoration im gesamten Vereinshaus verantwortlich zeichnete. 

Die Schüler stellten mit ihrem Maturaball unter Beweis, dass sie mit der Durchführung dieser Großveranstaltung einiges von dem anwenden konnten, das sie im Laufe der Jahre an der Schule gelernt haben: Sie können gut organisieren, haben dabei auch die Finanzen im Griff, sind teamfähig und auch (bis in die frühen Morgenstunden) belastbar.

Mehr über das Ballgeschehen und die Ehrengäste am Mittwoch in der Print-Ausgabe der Horner NÖN!