Caritas-Werkstatt: Vorbereitung für Tag der offenen Tür. 24 Mitarbeiter und vier Betreuerinnen in der Caritas Werkstatt werken für Tag der offenen Tür – und Weihnachten.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 14. September 2019 (04:35)
Rupert Kornell
Nico Gamerith, Betreuerin Caroline Gföhler, Isabella Ploil, Julia Zeindl, Eva Steiner und Markus Brustmann (v. links) sind in der Keramik-Werkstatt des Hauses schon eifrig am Werken für den Tag der offenen Tür bzw. für Weihnachten.

Seit gut eineinhalb Jahren gibt es die Caritas Werkstatt in der Schillerstraße 163 auf dem ehemaligen Buhl-Gelände und sie hat sich in dieser Zeit recht gut etabliert, wie Leiterin Iris Stein bestätigt.

„24 Mitarbeiter mit Behinderung, überwiegend aus dem Raum Gars, sind hier jeweils Montag bis Freitag beschäftigt“, erklärt Iris Stein. Es gibt drei Abteilungen, von denen sich eine mit der Herstellung von Keramiken beschäftigt, die zweite erzeugt Fruchtaufstriche, Kräutersalze, Sirupe, Liköre oder Schnüffelteppiche für Hunde und die dritte ist dafür zuständig, dass das Haus sauber gehalten wird.

Alle Produkte, die hier in Gars erzeugt werden, gelangen in einem eigenen Laden, der auch von der Wienerstraße aus zugänglich ist, zum Verkauf. Der hat allerdings ein Manko: Er ist weder auffällig gekennzeichnet, noch gibt es dort Parkplätze. Die sind nur im Hof des Areals. Und doch finden immer wieder Leute den Weg hierher.

Diese „Laufkundschaft“ ist natürlich gerne gesehen, das Hauptgeschäft wird aber zu Weihnachten gemacht, vielfach von Firmen, die ihre Mitarbeiter oder Kunden mit Produkten aus der Werkstatt beschenken.

Wie die Leute leben, was sie erzeugen, kann man beim „Tag der offenen Tür“ am 21. September, 13 bis 18 Uhr, erleben.