Totes Reh gestohlen. Ein bei einem Unfall mit einem Auto getötetes Reh wurde am 12. Jänner im Bezirk Horn von unbekannten Tätern gestohlen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Januar 2019 (16:00)
Kalle Pihelgas/Shutterstock.com
Symbolbild

Das Reh war auf der LB 40 zwischen Geras und Oberhöflein von einem Auto niedergestoßen und dabei getötet worden. Der Unfall-Lenker meldete den Unfall laut Polizeibericht direkt beim zuständigen Jagdpächter.

Ein zufällig am Unfallort vorbeikommender Jäger „knickte“ dann das Reh weidmännisch, danach verließen der Unfall-Lenker und der Jäger gegen 17.50 Uhr den Unfallort. Als der zuständige Jäger das Reh gegen 18.15 Uhr abholen wollte, war es verschwunden.