Ein Name, zwei Haubenköche: Verwechslung um Buchingers . Gäste verwechseln häufig Lokale in Harmannsdorf und Riedenthal. Auch Ort Grund für Verwechslung.

Von Karin Pollak. Erstellt am 19. April 2019 (04:04)
Pfabigan, Kalchhauser
Werden häufig „Opfer“ von Verwechslungen: Der Harmannsdorfer Haubenkoch Franz Buchinger ... und sein Kleinriedenthaler Kollege Manfred Buchinger.

Bei Familiennamen wie Huber oder Mayer kommen Verwechslungen durchaus vor. Mit Namensverwechslungen haben aber auch die Inhaber des bekannten Landgasthauses Buchinger in Harmannsdorf öfter zu tun.

„Wir werden gerne mit dem Gasthaus ,Zur Alten Schule‘ von Manfred Buchinger in Riedenthal verwechselt“, zeigt Franz Buchinger aus Harmannsdorf auf. Die beiden Top-Lokale mit dem gleichen Familiennamen liegen an die 80 Kilometer auseinander, was bei einer Verwechslung durchaus tragisch sein kann. „Wir hatten schon angemeldete Gruppen, von denen ein Teil bei uns in Harmannsdorf eingetroffen ist, die anderen befanden sich aber in Riedenthal. Umgekehrt kommt das natürlich auch vor“, weiß Franz Buchinger. Bestätigt werden diese „lustigen Verwechslungen“ auch von Haubennkoch Manfred Buchinger: „Und sie passieren immer wieder“, sagt er.

„Wir hatten schon Gruppen, von denen ein Teil in Harmannsdorf eingetroffen ist, die anderen aber in Riedenthal.“ Franz Buchinger

Die mehrfach ausgezeichneten Gastronomen nehmen es trotzdem gelassen, denn: „Meist halten sich die Verwechslungen ja die Waage.“ Auch Aufträge für Caterings, wie etwa für den Porsche-Klub-Wien oder das Nitsch-Museum, seien schon mal an den „falschen“ Buchinger vergeben worden.

Der Freundschaft zwischen den beiden Lokalbesitzern haben diese Verwechslungen nicht geschadet, im Gegenteil: „Wenn wir uns sehen, dann können wir darüber lachen“, stellt Franz Buchinger klar. Auch Manfred Buchinger – ganz Pragmatiker – nimmt die Verwechslungen gerne in Kauf: „Würde ich Maier heißen, würde mich eine Verwechslung mit dem Hermann Maier nicht stören – und auch dem wär’s egal.“

Für Franz Buchinger ist sein Name aber nicht der einzige Grund, warum potenzielle Gäste nicht bei ihm landen. Denn die sind mit einem weiteren Verwechslungsproblem konfrontiert. Seine Gäste wurden schon öfter von ihren Navigations-Geräten nach Harmannsdorf-Rückersdorf im Bezirk Korneuburg geleitet. „Einige unserer Gäste, die bei uns einen Tisch reserviert haben, standen dann dort und suchten vergeblich unser Gasthaus. Die Reservierung ist dann hinfällig, denn keiner fährt die rund 70 Kilometer zu uns zurück“, zeigt er auf. Diese reservierten Plätze bleiben dann naturgemäß frei.

Eine Lösung für dieses Problem scheint noch nicht gefunden. Vielleicht sollte man dem Navi auch den Namen „Buchinger“ eingeben – aber dann mit dem Ort Harmannsdorf.