Hohe Auszeichnung für Allegro Vivo-Festival. Bei einer abendlichen Gala im Congress Casino Baden wurden die Tourismuspreise 2019 verliehen. Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav und Hubert Schultes, Generaldirektor der Niederösterreichischen Versicherung als Hauptsponsor, lüfteten das Geheimnis und überreichten die Auszeichnungen mit Urkunde und wertvoller Skulptur von Karl Korab. Durch den Abend führte Christa Kummer, für festliche Klänge sorgte das Assai Quartett.

Von Red. Horn. Erstellt am 16. Oktober 2019 (08:44)
seidlsoukup.at
Tourismuspreis-Verleihung im Casino Baden: Nikolaus Straka und Vahid Khadem-Missagh (Preisträger Kategorie Ehrenpreis, Allegro Vivo), Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, Veronika und Uwe Machreich (Preisträger Kategorie Innovation), Laudator Wolfgang Bankl, Hubert Schultes, Generaldirektor der NV, Petra Bohuslav, Tourismuslandesrätin, Helmut Holzinger, Vorstandssprecher der Hinterstoder Wurzeralm Bergbahnen AG, Rudolf Kadanka (Preisträger Kategorie Lebenswerk), Andreas Vögl, Johannes Putz (Preisträger Kategorie GastgeberIn).

Die Auszeichnungen für besondere Verdienste um den niederösterreichischen Tourismus gingen heuer an Johannes Putz (Kategorie „Gastgeber“), Veronika und Uwe Machreich (Kategorie „Innovation“) und Rudolf Kadanka für sein Lebenswerk. Das Kammermusik-Festival „Allegro Vivo“ wurde mit dem Ehrenpreis bedacht. 

Das Kammermusik-Festival, das seit 40 Jahren nicht nur musikalisch bemerkenswerte Akzente setzt, sondern das Waldviertel mit seinen zauberhaften Landschaften und ehrwürdigen Stiften, Schlössern und Burgen auch für Musik- und Kunstgenießer interessant macht und dadurch wichtige touristische Impulse setzt, wurde mit dem Ehrenpreis 2019 ausgezeichnet. Der Preis wurde von Geschäftsführer Nikolaus Straka und dem künstlerischen Leiter Vahid Khadem-Missagh entgegengenommen, als Laudator fungierte Kammersänger Wolfgang Bankl.