Ein Brief ans Christkind. Klienten der Tageseinrichtung Horn haben ihre Weihnachtswünsche in Briefen formuliert – bis zum 17. Dezember kann man mit kleinen Geschenken helfen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. November 2019 (08:51)
Die Klienten Florian, Sonja und Jaqueline haben ihre Briefe an das Christkind bereits geschrieben.
privat

Wie bereits im vergangenen Jahr schrieben einige Klienten der Tageseinrichtung Horn von der Gesellschaft für ganzheitliche Förderung und Therapie (GFGF) Briefe an das Christkind. Jetzt gibt es die Möglichkeit, den Klienten der Tageseinrichtung diese Herzenswünsche mit Spenden zu erfüllen.

Um helfen zu können, kann man ein E-Mail an horn@gfgf.at schicken. In das Mail schreibt man seine Adresse und die Höhe des gewünschten Betrags. Danach erhält man einen Wunschbrief, der alle Infos enthält. Man kann aber auch in der Tageseinrichtung vorbeischauen und sich selbst einen Brief aussuchen. Danach kauft man den gewünschten Artikel, verpackt ihn entsprechend und bringt bzw. schickt ihn bis 17. Dezember in die Tageseinrichtung. Dort werden die Päckchen dann bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier am 19. Dezember geöffnet.

„Der Wert unserer Wünsche beginnt bei 10 Euro und steigert sich. Natürlich freuen wir uns auch über die eine oder andere finanzielle Unterstützung, die zum Kauf einer neuen Therapieliege beitragen soll“, erklärt Zentrumsleiterin Daniela Yvon.

Die Tageseinrichtung hat zum Ziel, Menschen mit zerebralen Bewegungsbeeinträchtigungen (mit Mehrfachbehinderungen) in ihrer individuellen Lebensgestaltung zu unterstützen. Um die Klienten hier gut zu fördern, braucht es immer wieder neue Fördermaterialien, Hilfsmittel und Beschäftigungsmaterialien.

Spendenkonto: Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte; IBAN: AT28 3299 0000 0006 5342; BIC: RLNWATWWZWE; Betreff: Horn Weihnachtswunsch.