Kultur-Programm: Jeunesse ist zurück

Die Jeunesse bietet nach coronabedingter Pause ab Ende Oktober wieder abwechslungsreiches Kultur-Programm in Horn.

Erstellt am 16. Oktober 2021 | 06:36
Horn - Kultur-Programm: Jeunesse ist zurück
Bietet mit den Jeunesse-Konzerten ein buntes Programm:
Harald Schuh.
Foto: Weikertschläger

Als „Rückkehr zur Normalität“ bezeichnet Organisator Harald Schuh das neue Programm der Jeunesse Horn. Nachdem wegen der Coronapandemie auch die Jeunesse zuletzt leiser treten musste, gelang es Schuh, für die nächsten Monate wieder ein buntes Programm auf die Beine zu stellen.

Insgesamt werden bis Juni 2022 fünf Abendkonzerte und vier Konzerte speziell für Kinder geboten. Mit dem Jugendsinfonieorchester Dornbirn wurde für das Eröffnungskonzert am 29. Oktober nicht nur ein Spitzen-Ensemble geholt, damit schließt sich auch ein Kreis: „Die Dornbirner haben auch das letzte Konzert vor der Pandemie bestritten“, erzählt Schuh.

Der Schwerpunkt der Konzertreihe ist aber Künstlern aus der Region gewidmet, die Musik für Publikum aus der Region machen, sagt Schuh. So gastiert am 5. März das Daniel Muck Salonorchester – mit Stefan Stift aus Röschitz oder Thomas Herzan aus Pernegg sind lokale Musiker dabei – im Campus. Bei den Konzerten für Kinder wird Elisabeth Pöcksteiner am 23. November mit dem „Bilderbuchkino“ im Kunsthaus auftreten, aber auch Publikums-Liebling Marko Simsa wird die Kleinsten in den Bann ziehen. Beim Konzert von Katharina Hörmann (Oboe) und Elisabeth Plank (Harfe) wird auch eine seltene Kombination geboten.

Karten (auch Abos) gibt es nicht nur in der W.A. Mozart Musikschule in Horn, sondern auch in den Filialen der Raiffeisenbank Waldviertel Mitte, die zur Freude von Schuh als neuer regionaler Partner gewonnen werden konnte. Infos und Termine: www.jeunesse.at.