Neue Kernanlage: Kürbissen gehört Zukunft

40 Landwirte investieren 250.000 Euro in Trocknungsanlage in der Alten Molkerei.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 08:25
Horn - Neue Kernanlage: Kürbissen gehört Zukunft
250.000 Euro wurden von 40 Landwirten in die neue Trocknungsanlage in der „Alten Molkerei“ investiert, die getrockneten Kerne werden in den steirischen Ölmühlen entsprechend weiterverarbeitet. Am Bild: Obmann Stv. Thomas Surböck, Obmann Gerald Paulik, Rudolf Warringer und Ludwig Schleritzko (von links).
Foto: Eduard Reininger

Mit Unterstützung durch den Maschinenring Hollabrunn/Horn haben sich 40 Landwirte aus der Region zusammengeschlossen und die Gemeinschaft „Trockenanlage Horn“ gegründet. Die Bauern investieren insgesamt 250.000 Euro in die neue Anlage in der Alten Molkerei in Horn.

Warum sie das tun?

„Weil für die Zukunft ein großes Anwachsen des Kürbiskern-Marktes erwartet wird“, erklärte Gerald Paulik, Obmann des Vereins. Administration, Abrechnung und Verwaltung der Gemeinschaft wird vom Maschinenring übernommen, berichtete dessen Geschäftsführer Markus Mihle.

Gemeinschaftlich werden heuer 400 Hektar Kürbis sowie 50 Hektar Mais und Sämereien geerntet, gewaschen, getrocknet und in Big Bags abgefüllt. Die Ernte der Kürbisse ist indes voll im Gang und wird bis Ende Oktober dauern. Nach der Ernte werden die Kerne in die Trocknungsanlage gebracht, wo sie gewaschen und dann in einem großen, beheizten Becken bei 50 Grad schonend erwärmt und getrocknet werden. Die Kerne werden mit ungefähr 50 Prozent Feuchtigkeit geliefert und werden auf etwa acht Prozent getrocknet. Damit ist die ideale Haltbarkeit gegeben. Der Trocknungsvorgang von fünf Tonnen Kürbiskernen dauert etwa zwölf Stunden. In der Trockenanlage werden neben Kürbissen auch Mais, Hanf, Getreide und Sämereien getrocknet.

Wie die Liegenschafts-Besitzer Rudolf Warringer und Ludwig Schleritzko berichten, ist das nicht das einzige aktuelle Projekt in der Alten Molkerei. Weiters geplant ist eine Photovoltaik-Anlage und der Garagenpark wurde um sechs Garagen erweitert.