Stadtpark verwüstet: "So viel Brutalität am Werk". In der Nacht auf 5. Juli trieben Vandalen im Horner Stadtpark ihr Unwesen.

Von Karin Widhalm und Karin Pollak. Erstellt am 05. Juli 2019 (14:12)
Stadtgemeinde Horn

Der angerichtete Schaden, der dabei der Stadtgemeinde Horn entstanden ist, kann noch nicht beziffert werden. Der Ärger ist groß.

"Das ist absolut nicht verständlich", kann Stadträtin Maria van Dyck nur den Kopf schütteln. "Da war so viel Brutalität am Werk." Ein Gemeindebediensteter entdeckte die Verwüstungen am Freitag (5. Juni) gegen sechs Uhr früh.

Liste der Schäden ist lang

Die Stadtgemeinde erstattete Anzeige und die Polizei nahm die Schäden auf: Die Fassade auf der Rückseite des Gebäudes, in dem die öffentliche Toilettenanlage untergebracht ist, wurde zerkratzt. Die WC-Anlage ist neu und noch unbenutzt. Einige Mistkübel wurden ruiniert.

Einen frischgesetzten Baum rissen die Vandalen mitsamt den Holzpfählen, die den Baum stützen sollten, aus. Die junge Pflanze wurde dann auf einem Spielgerät abgestellt. Auch die derzeit laufende Fotoausstellung des Filmclubs, die Open Air betrachtet werden kann, war vom Vandalenakt betroffen. Eine Tafel mit Bildern war demoliert.

Die Ermittlungen der Polizei laufen; van Dyck bittet darum, Hinweise zu melden.