Trauer um Ferdinand Neuwirth. Der bekannte Horner Polizeibeamte Ferdinand Neuwirth ist am 5. August im 94. Lebensjahr verstorben.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 14. August 2019 (10:06)
privat

Einen besonderen Verdienst erwarb sich der pflichtbewusste und hilfsbereite Beamte als Initiator und Mitbegründer der jetzigen Kriminaldienstgruppe, die in den Jahren 1965 bis 1970 in Horn ihren Anfang nahm und in der Folge in ganz Österreich installiert wurde.

Neuwirth wurde als ältestes von fünf Kindern in Niederedlitz im Bezirk Waidhofen geboren. Während der Schulzeit musste er in der elterlichen Landwirtschaft mitarbeiten. Nach der Pflichtschule absolvierte er eine kaufmännische Lehre bei der Firma Gamerith in Eggenburg. Seine Gesellenprüfung legte er wegen der Einberufung zum Arbeitsdienst vorzeitig ab. Wegen einer Knieverletzung wurde er in ein Lazarett nach Olmütz gebracht, diese Verletzung bewahrte ihn vor einem Einsatz an der Front in Frankreich.

Nach Ende des Krieges ging Neuwirth zur Polizei und wurde nach Horn zugeteilt, wo er 40 Jahre seinen Dienst versah. In Horn lernte er auch seine spätere Frau Leopoldine Gündel kennen, die beiden heirateten 1947.

Während der „Ungarn-Krise“ 1956 war Neuwirth nach Traiskirchen abkommandiert, bei der „Tschechen-Krise“ 1968 war er zur Grenzsicherung in Drosendorf stationiert. Außerdem absolvierte er die Ausbildung zum Brandsachverständigen und war als Obmann des Personalausschusses und in vielen Kommissionen tätig.

Neuwirth wurde für seine Tätigkeit mit der Medaille für Verdienste um die Republik Österreich, der goldenen Medaille des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland NÖ, dem Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes sowie zahlreichen Belobigungszeugnissen des Landesgendarmeriekommandos ausgezeichnet.

Nach seiner Pensionierung 1985 erfüllte sich Neuwirth mit dem Bau eines Fischteichs seinen Jugendtraum. Bei seinem Begräbnis am 9. August in Horn gaben ihm viele Kameraden sowie die Polizeimusik ein ehrenvolles Geleit.

Um Neuwirth trauern seine Tochter Ilse, Schwiegersohn Johann sowie vier Enkel und drei Urenkel.