Horn: Vier Tage Musik in allen Facetten

Erstellt am 23. Mai 2022 | 10:42
Lesezeit: 3 Min
Akkordeonvirtuose Otto Lechner und weitere Top-Musiker machten mit verschiedensten Stilrichtungen Vielfalt der Musik in Horn spürbar.

Ins Kunsthaus hatte das Team von K.i.T. zum musikalischen Dialog geladen – erstmals unter der künstlerischen Leitung des renommierten Akkordeonvirtuosen Otto Lechner. Entsprechend dem Festivals Titel „invention and memories“ widmete sich Lechner den unterschiedlichsten Musikrichtungen.

Mit dem Festival wollte Lechner einerseits seine Musik und künstlerischen Ideen umsetzen, andererseits sein Publikum emotional berühren und erfreuen. An vier Tagen war Altes und Neues zu hören. Viel Jazz und Improvisation, sehr eigenwillige Songs, Erinnerungen an Ray Charles und Leonard Cohen; schließlich experimentelle Kirchenmusik mit philosophisch-spirituellen Texten aus dem Spätmittelalter., vorgetragen von Anne Bennent. Es gab also für jeden Konzertbesucher etwas Stimmiges, zum Schreien, Klatschen oder zum still Lauschen.

Als passende Locations für die großartigen Performances der Künstler dienten der Garten im Kunsthaus, der Buchstadtsaal, der Tonkeller, die Piaristenkirche oder bei einem Freiluftkonzert bei der Felswand an der Taffa einfach die wunderbare Natur unserer Region. Für viele Gäste wird es wohl ein unvergessliches Erlebnis bleiben, Otto Lechner live erlebt zu haben. Und so konnten sich K.i.T Obmann Emmerich Meixner und sein Team über den Besucheransturm trotz zahlreicher weiterer Veranstaltungen in Horn an diesem Wochenende freuen – steckt doch sehr viel Herzblut in den Veranstaltungen des Vereins.

Auf die Frage warum ein Festival in Horn meinte Otto Lechner: „Tournee ist für mich in erster Linie anstrengend. Wenn mich also jemand aus meiner Gegend fragt, ob ich hier ein Festival gestalten will, so freut es mich auch aus praktischen Gründen. Die Leute im Tonkeller Horn sind nicht nur gut, sie trauen sich auch was. Da kann man nicht Nein sagen.“ Bürgermeister Gerhard Lentschig und Kulturstadtrat Martin Seidl eröffneten das Musikfestival und dankte dem gesamten K.i.T.-Team für die perfekte Organisation. Mit dabei waren musikalischen Weggefährten und hervorragende Künstler wie Anna Anderlu, Anton Burger, Melissa Coleman, Georg Graf, Andi Hadl, Daniel Klemmer, Ludwig Lusser, Andreas Mayerhofer, Alex Miksch, Philipp Mossbrugger, Kadero Ray, Karl Ritter, Hans Strasser, Hans Tschiritsch sowie Anne Bennent als Rezitatorin. Eine Neuauflage des Festivals 2023 folgt.

Die Gewinner der NÖN-Kartenverlosung waren: Margit Hörmann aus Burgerwiesen, Armin Bauer aus Rodingersdorf und Johann Hofbauer aus Horn.