Annaberg

Erstellt am 18. Januar 2019, 07:48

von Thomas Weikertschläger

Florianis aus Bezirk Horn in Annaberg gefordert. Einen Erfolgreichen Einsatz lieferte ein auf die besonderen Anforderungen zugeschnittener Zug des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) aus dem Bezirk Horn am 16. Jänner in Annaberg.

Unter dem Kommando von Rainer Hubmayer, Kommandant der 8. KHD-Bereitschaft, waren insgesamt 67 Mitglieder aus 19 Wehren aus dem Bezirk Horn mit 12 Fahrzeugen im Einsatz. Auch zwei Sonderfahrzeuge, die bei der FF Horn stationiert sind (Wechselladefahrzeug mit Kran, Teleskoplader), sowie der Kran der FF Sigmundsherberg wurden eingesetzt.

In Annaberg wurden den Feuerwehrleuten aus dem Bezirk Horn sechs Objekte zugeteilt, die von Schneemassen mit einer Höhe bis 2,80 Meter befreit werden mussten, erzählt Hubmayer. Da bei den Arbeiten an einigen der Objekte auch Straßen für den Verkehr gesperrt werden mussten, standen die Florianis auch unter gewissem Zeitdruck. „Es ist uns aber mit Bravour gelungen, diese Aufgabe zu bewältigen, sodass wir dem Einsatzleiter vor Ort weitere Hilfe anbieten konnten“, lobte Hubmayer sein Team.

So wurden am Nachmittag weitere vier Häuser von der Schneelast befreit. „Damit waren die Dächer Annabergs weitgehend schneefrei gemacht. Wir konnten den betroffenen Eigentümern wieder ruhigere und sichere Nächte bescheren“, so Hubmayer, der sich auch freute, dass der Einsatz unfallfrei absolviert werden konnte und alle Mitglieder, die sich großteils uneigennützig Urlaub für diesen Einsatz genommen hatten, gesund nach Hause gekommen sind.

Mehr über den Einsatz der Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Horn lest ihr in der nächsten Printausgabe der Horner NÖN oder im Epaper.