Zehn Jahre später …. Über die Gebietsliga- Rückkehr des SCU Gars.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 03. Juli 2019 (01:05)

2009 sah es zu diesem Zeitpunkt nicht gut aus für den SCU Gars. Die langjährige Nummer zwei im Bezirks-Fußballgeschehen musste als Gebietsliga-Letzter in die 1. Klasse absteigen, später sogar in die 2. Klasse. Zehn Jahre später dominiert der Jubel. Verantwortlich dafür ist der Meistertitel in der 1. Klasse. Seit Trainer Martin Aichinger im Sommer 2017 das Ruder übernommen hat, haben die Kamptaler wieder ständiges Oberwasser. Im Vorjahr mussten sie zwar noch knapp Traismauer den Vortritt lassen, diesmal schlugen sie aber zu.

Zeit, um sich auf diesem Erfolg auszuruhen, bleibt aber keine. In der Gebietsliga weht ein anderer Wind, als in der 1. Klasse. Das zeigt sich eben am Beispiel vom Garser Vorjahresbezwinger Traismauer, der es ebenso fast unverändert eine Etage höher versuchte und erst am allerletzten Spieltag, doch noch den Klassenerhalt schaffte. Das muss Warnung genug sein für die Garser, dass sie bezüglich Kader doch noch aktiv werden. Vor allem angesichts der Abgänge der Routiniers Christopher Zaiser und Stefan Wiesinger.

Denn: So schön und euphorisierend die aktuellen Erfolge auch sein mögen, Misserfolg kann alles schnell wieder in eine andere Richtung kippen lassen. Das wissen die Garser aus eigener vergangener Erfahrung nur allzu gut.