"Küchenchefin" feierte 80er.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 22. Oktober 2019 (06:57)
Rupert Kornell
Kochtöpfe bestimmten das Leben von Frieda Lindner (3. v. l.). Daher wurden auch einige Geschenke zu ihrem Achtziger in solchen „serviert“. Der Langauer „Haubenköchin“ gratulierten unter anderem Bruder Willi und Schwägerin Lore Lindner, das Wirte-Ehepaar Walter und Lore Lenz mit Enkerl Anja und Pfarrer Andreas Brandtner (von links)

Mit einem mehrfach einstimmigen Ständchen genau zur Mitternacht des Tages, an dem sie vor 80 Jahren das Licht der Welt erblickte, wurde die Langauerin Frieda Lindner aus dem Schlaf gerissen. Auch ein Gläschen Sekt durfte natürlich nicht fehlen. Das war gewissermaßen der Auftakt zu einer Feier im ehemaligen Gasthaus Lenz, dort, wo sie vor 61 (!) Jahren als Köchin begonnen hatte und wo sie bis zur Sperre des Hauses vor über drei Jahren die Küche souverän beherrschte.

„Frieda Lindner wurde zum runden Geburtstag mit einem Ständchen überrascht.“

Aber nicht nur ihre Kochkünste zeichneten sie aus, sondern auch die Verbundenheit mit der Familie, dem Wirts-Ehepaar Lore und Walter Lenz sowie deren Kindern und Enkeln. Angesichts dieser langen Zeit und der Tatsache, dass sie auch heute noch tagtäglich in „ihrer“ Küche werkt, fanden die beiden überaus lobende Worte für das „Geburtstagskind“, das sich auch sozial äußerst engagiert in der Gemeinde zeigt. Daher gratulierten unter vielen anderen auch Pfarrer Andreas Brandtner und Bürgermeister Franz Linsbauer ganz herzlich.