Erste Covid19-Patienten schon wieder entlassen. Das Landesklinikum Waidhofen ist seit mehr als zwei Wochen Schwerpunkt-Krankenhaus für Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind: Die ersten Covid19-Patienten sind bereits soweit gesundet, dass sie sich jetzt in häuslicher Quarantäne befinden; weitere werden schon auf die Entlassung vorbereitet. Das gibt das Krankenhaus am Freitag (3. April) bekannt.

Von Red. Horn. Erstellt am 03. April 2020 (15:13)
Eine Botschaft zum Durchhalten von den Diplomierten Gesundheitskrankenpflegern Carina Pomassl, Martina Widhalm, Daniela Stallecker und Verena Hoheneder aus dem Landesklinikum Waidhofen.
LK Waidhofen

„Prinzipiell bekommen positiv getestete Patienten per Bescheid eine Quarantänezeit. Wenn sich der Gesundheitszustand dieser Patienten so bessert, dass sie nicht mehr spitalspflichtig sind, können wir sie auch in häusliche Quarantäne entlassen“, erklärt Primar Andreas Kretschmer. „Dabei achten wir natürlich genau auf die Vorgaben der Behörde, auf die Versorgung Zuhause und auf die Aufklärung über Verhaltensmaßnahmen“, führt der Abteilungsleiter der Inneren Medizin aus.

"Meistern unerwartete Situation erstklassig"

Regionalmanager Andreas Reifschneider zeigt sich beeindruckt von Kretschmers unaufgeregten und professionellen Arbeit und gratuliert den Mitarbeitern für ihre Arbeit, die er als hervorragend interdisziplinär und kompetent beschreibt. „In dieser außergewöhnlichen Lage sind alle gefordert. Die Führungskräfte und etablierten Krisenstäbe meistern die unerwartete Situation erstklassig“, lobt er. „Besonderer Dank gilt allen, die direkt mit den Patienten, am Bett, in der Logistik, der Administration, Technik, Reinigung, Küche und Verwaltung arbeiten. Ihr leidenschaftlicher und engagierter Einsatz ist Grundlage für die hohe medizinische Versorgungsqualität und die ersten Erfolge in der Behandlung.“

Seit Beginn der bundesweit abgestimmten Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Coronavirus-Ausbreitung stellen sich auch die Mitarbeiter des Waidhofner Landesklinikums ungewohnten Herausforderungen. Der Krisenstab, bestehend aus zwei Teams, ist jeden Tag auch am Wochenende im Einsatz.

"Bitte bleibt für uns Zuhause"

Das Klinikum hat in kürzester Zeit die Räumlichkeiten und Prozesse im Betrieb für die Aufnahme von Coronavirus-Patienten fitgemacht, damit diese medizinisch und pflegerisch bestens versorgt werden können. Der Appell der Mitarbeiter aus dem Klinikum Waidhofen lautet: „Wir bleiben stark für euch, bitte bleibt ihr für uns Zuhause.“