Bankstellenleiter-Abschied: "Das ist nicht euer Ernst!". Die Freude war bei Günter Kaufmann groß, als sich nicht nur Mitarbeiter an seinem letzten Arbeitstag bei ihm verabschiedeten.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 01. Oktober 2019 (13:07)

Das gemütliche Zusammensein gestern Abend (30. September) zum Abschied von Günter Kaufmann, Bankstellenleiter der Raiffeisenbank in Langau, entpuppte sich als mehr. Nicht nur, weil Geschäftsleiter Werner Scheidl (Region Waldviertel Mitte), vorbeikam.

Spätestens als die Kapelle Langau vor der Filiale aufspielte, war der nach 43 scheidende Mitarbeiter sprachlos. „Das kann nicht euer Ernst sein!“, war die Freude groß.

Kaufmann war bei vielen Vereinen gern als Kassier aktiv: Die Kapelle bedankte sich bei ihm mit einem persönlichen Geschenk, ebenso „Musik ohne Grenzen" mit Christoph Reiss.

Bürgermeister Franz Linsbauer, Gemeinderat Erich Prand-Stritzko und Gemeinde-Mitarbeiterin Maria Prand-Stritzko überreichten Kaufmanns persönliche Kassazeiten im früheren Format und als Bild, worauf die Bedeutung des Jobs für Kaufmann festhalten ist.

Er habe stets von null bis 24 Uhr gearbeitet, sagte Linsbauer augenzwinkernd. „Jetzt hast du Opa-Dienst und es wird sich nicht viel ändern“, lächelt Linsbauer.