Gars: 54-Jährige krachte in Gegenverkehr

Gleich mehrere Verletzte forderte am 16. September ein Unfall in der Nähe von Gars. Ursache des Unfalls dürfte ein Kreislaufkollaps einer 54-jährige Frau aus dem Bezirk St. Pölten-Land gewesen sein.

Red. Horn Erstellt am 17. September 2021 | 14:56
Gegenverkehr
Symbolbild
Foto: shutterstock.com/Rose-Mel

Die Frau war gemeinsam mit einer 70-jährigen Beifahrerin auf der LB34 bei Zitternberg unterwegs. Im Ortsgebiet wurde ihr laut eigenen Angaben schlecht und schwarz vor den Augen, sie verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet auf den linken Fahrstreifen.

Der erste entgegenkommende Lenker, ein 48-jähriger Mann aus Wien, versuchte nach rechts auszuweichen, kollidierte aber mit dem Pkw der Frau und wurde rechts über eine Böschung geschleudert, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Wiener konnte sich selbstständig mit leichten Verletzungen aus seinem Pkw befreien.

Hinter dem Lenker aus Wien fuhr ein 35-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Pölten-Land nach. Er kollidierte frontal mit dem Pkw der entgegenkommenden Frau, wurde aber wegen der nur noch geringen Geschwindigkeit beider Fahrzeuge nicht verletzt.

Die 70-jährige Beifahrerin der unfallverursachenden Frau erlitt bei dem Unfall einen Brustbeinbruch. Die Lenkerin selbst erlitt einen Wirbelbruch. Beide Frauen wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Horn eingeliefert.  

Sämtliche beteiligten Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt und durch die Feuerwehr Gars am Kamp geborgen.