Gemeinde dankt Vereinsfunktionären mit Ehrennadeln. „Ihr habt eines gemeinsam“, meinte Bürgermeister Martin Falk beim Neujahrsempfang der Marktgemeinde Gars im Festsaal der Sportmittelschule in Richtung Vereine und Institutionen, „ihr bekleidet ein Ehrenamt, ihr arbeitet hart und werden nicht dafür bezahlt, ihr macht das ehrenamtlich.“ Und fügte schmunzelnd hinzu: „Ihr hättet mit der Vereinsführung besser verhandeln sollen, jetzt habt ihr den Salat …“

Von Rupert Kornell. Erstellt am 18. Januar 2020 (16:35)

Er war sich aber so wie alle Anwesenden, Vertreter von fast allen der über 60 Vereine und zehn Feuerwehren, einig, dass die Ehrenamtlichen ihre Aufgaben gerne erledigen. „Der so kleine Begriff ,EHRE‘ steht für etwas ganz Großes“, sagte er und fand für die vier Buchstaben die Begriffe Einsatz, Hoffnung, Respekt und Ehrgeiz, „wobei man für die beiden ,E‘ auch Engagement und Engelsgeduld einsetzen könnte.“

Und für dieses Engagement sagte er gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Paula Uitz und den Fraktionsvertretern Josef Wiesinger und Helmut Gröschel stellvertretend für alle Mandatare Dank und überreichte auf Vorschlag der jeweiligen Vereinsführung die Vereinsehrennadel an verdiente Freiwillige.

Verstärkt mit einigen Musikern der Bürgermusikkapelle umrahmte das Jugendorchester die gelungene Feier, umsichtige Leiterin der Gruppe war wie immer Astrid Geisler.

Welche Obleute welche Ehrenamtliche für eine Ehrung vorgeschlagen haben, ist in der nächsten Printausgabe der Horner NÖN nachzulesen.