Horn: Kostenfreies Internet an vier Plätzen. Horn beteiligt sich an Förderprojekt und investiert rund 19.000 Euro, damit man kostenlos online gehen kann.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. Juli 2020 (18:11)
Jugendgemeinderätin Marina Amon, Bürgermeister Landtagsabgeordneter Jürgen Maier und Gemeinderat Dominik Wagerer nutzen bereits das kostenfreie Internet am Hauptplatz.
privat

An vier verschiedenen Standorten kann seit kurzer Zeit kostenfreies Wlan verwendet werden: Am Hauptplatz, Rathausplatz, Kirchenplatz und im Horner Freibad können sich Smartphone-Nutzer nun gratis ins Internet einloggen und sind damit auch unterwegs online erreichbar. Möglich gemacht wurde der Ausbau des des Wlan-Netzes durch das Förderprojekt „WiFi4EU“.

In seiner ehemaligen Funktion als Jugendgemeinderat setzte sich Dominik Wagerer für die Entwicklung eines flächendeckenden Internetzugangs in Horn ein und bewarb die Stadt für diese Aktion. Die neue Jugendgemeinderätin Marina Amon begrüßt dies sehr und möchte auch weiterhin Projekte dieser Art umsetzen. Die Gesamtkosten für die Errichtung der vier Hotspots betrugen rund 19.000 Euro. „Wir haben diese Gelegenheit genützt, damit wir auf den wichtigsten Plätzen für unsere Bewohner sowie auch für unsere Gäste eine konstante Internetverbindung anbieten können“, erklärt Bürgermeister Jürgen Maier.