Mühlfeld: Schleritzko startet durch. Hubert Schleritzko bietet in Zukunft in Mühlfeld orthopädische Spezialprodukte an. Dazu hat er in seinem Wohnhaus eine eigene Werkstätte eingerichtet.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 07. April 2020 (08:52)
Hubert Schleritzko.
privat

Auch in Coronazeiten gibt es erfreuliche Nachrichten von Horner Unternehmen: Hubert Schleritzko startet mit seinem Orthopädie-Unternehmen „Hubert Schleritzko Orthopädie+Technik“ in seinem Haus in Mühlfeld. Warum er, nachdem er jahrelang bei einer Orthopädietechnik-Firma in Horn gearbeitet hat, nun in die Selbstständigkeit zurückkehrt? „Ich will mehr Zeit für meine Kunden haben, meine Produkte besser an die Bedürfnisse der Kunden anpassen und sie individueller gestalten.“ Bereits von 2002 bis 2008 war Schleritzko selbstständig, ehe er sich zu einer Kooperation mit der Orthopädietechnik-Firma entschloss.

Im oberen Bereich seines Hauses wird es einen Kundenraum geben, im Keller richtete sich Schleritzko in den vergangenen Wochen eine Werkstatt ein. Hergestellt werden hier Prothesen, außerdem passt er Schienen und Bandagen an. Auch die Anpassung von Spezialrollstühlen sowie Schiebehilfen und elektrischer Rollstühle gehört zu seinem Pouvoir. „Ich stelle dabei das Handwerk in den Vordergrund“, erzählte Schleritzko. Wenn notwendig, führt er übrigens auch Hausbesuche durch. In Kooperationen mit verschiedenen Spezialisten fertigt Schleritzko, der auch Vertragspartner aller Krankenkassen ist, auch Maßkompressionsstrümpfe nach Lymphödemen an.

Mittlerweile ist die Orthopädie zu einer High-Tech-Branche geworden. So kann man bei Schleritzko Fußanalysen und elektrische Fußscans durchführen lassen. Dazu steigt man auf eine Platte, eine 3D-Animation zeigt dann, an welchen Stellen besondere Belastungen erfolgen und wo im wahrsten Sinn des Wortes „der Schuh drückt“. Auf einem Laufband kann man dann gleich die von Schleritzko angefertigten Produkte testen.