Alexander Österreicher leitet die Raiba. Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte: Der 38-jährige Alexander Österreicher folgt Wolfgang Theisl, der nach 42 Dienstjahren in Pension ging.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 23. Februar 2021 (07:46)
Alexander Österreicher folgt Wolfgang Theisl (vorne, von links) als Bankstellenleiter der Raiffeisenbank Waldviertel Mitte. Obmann-Stellvertreter Georg Schmied, Aufsichtsratsvorsitzender Josef Gundinger, Prokurist und Privatkundenbetreuer Harald Veigl und Vorstandsdirektor Werner Scheidl (v. l.) gratulierten.
Eduard Reininger

Wie schnell die Zeit verrinnt – nach 42 Dienstjahren in der Raiffeisenbank Wien und Waldviertel Mitte wurde Wolfgang Theisl in seinen Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger an der Spitze der Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte ist der 38-jährige Alexander Österreicher.

Österreicher startete am 1. Jänner 2014 seine Karriere in der Raiffeisenbank und wurde nun zum neuen Bankstellenleiter der Bank bestellt. Zur Person: Alexander Österreicher wohnt in Weitersfeld, ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Zu seinen Hobbys zählen Fotografieren, Laufen und vor allem das Wetter – er besitzt eine private Wetterstation in Weitersfeld.

Sein Hauptziel sei es, die guten Kundenbeziehungen, die Wolfgang Theisl über Jahre aufgebaut hat, beizubehalten, sagt Österreicher zur NÖN. Er freue sich auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen sowie der erweiterten Geschäftsleitung. Er wolle in der Regionalbank Verantwortung übernehmen und auch die Zukunft mitgestalten, meint Österreicher. „Die Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte ist Partner für Menschen, Betriebe, Organisationen und Vereine im Waldviertel. Die neuen Aufgaben sind vielseitig und spannende Jahre liegen vor uns, eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, sagt der neue Bankstellenleiter.

Übergabe ist „sehr harmonisch abgelaufen“

Direktor Werner Scheidl bedauert den Abschied Theisls sehr, denn zwischen ihm und Theisl sei nach vielen Jahren der guten Zusammenarbeit eine persönliche Freundschaft entstanden. Im Namen der Geschäftsleitung, der erweiterten Geschäftsleitung sowie der Mitarbeiter bedankte sich Scheidl bei Theisl für die stets gezeigte Einsatzbereitschaft und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

Auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte, Josef Gundinger, blickte auf die „jahrelange ausgezeichnete Zusammenarbeit“ mit Theisl zurück und bedankte sich für die schöne gemeinsame Zeit.

Wie Scheidl anmerkte, sei es sehr positiv, dass der Wechsel von Theisl zu Österreicher im Sinne der Kunden sehr harmonisch abgelaufen sei.