Ein Tag gelebter Solidarität. Das Rote Kreuz Horn unterstützte den 2. österreichischer Tafel-Sammeltag im Lidl- Supermarkt in Horn. Veranstaltet wurde dieser Tag vom Verband der österreichischen Tafeln gemeinsam mit Lidl-Österreich.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 06. Dezember 2019 (06:27)
Ein Tag gelebter Solidarität im Supermarkt unterstützten Elisabeth und Hans-Peter Winkler sowie Maria Weickinger (v.l.) vom Roten Kreuz Horn. Sie sammelten am 2. Österreichischen Tafel-Sammeltag haltbare Lebensmittel und Hygieneprodukte für Menschen in Armut.
Eduard Reininger

An diesem Tag wurden ausgesuchte haltbare Lebensmittel (Reis, Teigwaren, Hygieneartikel, Kaffee/Tee, Konserven, Speiseöl) gesammelt, die in den belieferten Sozialeinrichtungen oder in den Ausgabestellen der Tafeln dringend benötigt werden.

Dort sollen die gespendeten Waren großteils noch vor Weihnachten an bedürftige Menschen verteilt werden. Maria Weickinger vom GSD (Gesundheits- und Soziale Dienste) des Roten Kreuzes Horn meinte, dieser Tag sei eine Einladung an alle, die gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ihre täglichen Einkäufe mit Menschen teilen möchten, die in der Armutsfalle stecken und am gesellschaftlichen Leben nicht teilhaben können.

Direkt nach dem Produktkauf hatten die Kunden die Möglichkeit, ihre Warenspenden in eigens dafür aufgestellten Produkt-Sammelboxen hinter dem Kassabereich zu legen und an die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Roten Kreuz abzugeben. Gleichzeitig konnten sich die Spender „aus erster Hand“ über die Arbeit der österreichischen Tafeln informieren.