Gemeindechor-Jubiläum: 30 Jahre voll Freude

Gemeindechor St. Bernhard-Frauenhofen aus öffentlichem Leben der Gemeinde nicht wegzudenken.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 08:43
440_0008_8200430_hor41ttw_chor_komm_sing_mit_03.jpg
Stolz auf die Gemeindechor-Mitglieder Hedwig Anglmayer, Chorleiterin Inge Fuchs, Obfrau Pauline Gschwandtner, Frieda Fraßl, Brigitte Aubrunner (1. R. v. l.) und Renate Holzinger, Johanna Himmer, Eva Breiner, Hermine Roßnagl und Walpurga Heilig (hinten, nicht am Bild: Ilse Ledermann) zeigten sich Bürgermeisterin Gabriele Kernstock und ihre Vorgänger Karl Gabler und Josef Gundinger.
Foto: Eduard Reininger

Sein 30-Jahr-Jubiläum feierte der Gemeindechor „Komm-sing-mit St. Bernhard-Frauenhofen“.

Der Charakter der Gemeinde im Gründungsjahr der Vereinigung vor 30 Jahren kommt in der Chronik der Singgemeinschaft deutlich zum Ausdruck. „Gründungschorleiterin war Charlotte Steinböck, die 1991 als leidenschaftliche Sängerin und Zitherspielerin mit den Probenarbeiten begann“, erzählte Obfrau und Gründungsmitglied Pauline Gschwandtner. Erste Auftritte in der Gemeinde, in Pflegeheimen und bei Seniorenfeiern wurden rasch absolviert.

Die Auftritte waren von Beginn an wichtige Bestandteile der chorischen Gemeinschaft, aber auch Teil der Herausforderung. Wurden in den ersten Jahren nach der Gründung die Auftritte in die nähere Umgebung absolviert, so vergrößerte sich mit zunehmendem Engagement der Radius. Weit über 1.000 Proben und Auftritte wurden von den Sängerinnen im Laufe der drei Jahrzehnte absolviert und musikalisch umrahmt. Die Teilnahme am Projekt „Bunte Vielfalt – Demokratie“ im ehemaligen NÖ Landhaus in Wien wurde mit einer besonderen Auszeichnung geehrt.

Nach dem Tod von Steinböck übernahm Elisabeth Ille 2002 die Chorleitung. „Ihr waren die Erhaltung des alten Volksliedgutes und die gesangliche Weiterentwicklung Herzensangelegenheit“, sagte Gschwandtner. Aus Altersgründen übergab Ille 2016 die Chorleitung an Ilse Fuchs.

Der Chor umfasst derzeit zwölf Sängerinnen. Jedenfalls waren die anwesenden (Ex-) Bürgermeister und Wegbegleiter des Gemeindechors im Rahmen einer Feierstunde stolz auf ihre musikalischen Botschafter.