Bezirk Horn: Rauchen in Wäldern verboten. Die Bezirkshauptmannschaft Horn erließ am 8. April eine Waldbrand-Verordnung für den Bezirk. Für Vergehen drohen Strafen bis 7.270 Euro.

Von Red. Horn. Erstellt am 09. April 2020 (07:27)
Symbolbild
Shutterstock.com, Nikolay Petkov

Als Grund führte die BH die starke Austrocknung inbesondere der Streuauflage der Waldböden in den Waldbeständen des Verwaltungsbezirkes Horn an. Diese Austrockung sei auf die "außergewöhnlich hohen Lufttemperaturen der letzten Wochen" zurück zu führen. Weiters sei vielerorts leicht entzündbarer
Bestandesabraum (Zweige, Äste und Wipfelstücke) vorhanden.

Daher wurde in den Wäldern und deren Gefährdungsbereichen jegliches Entzünden von Feuer und das Rauchen verboten. Als Gefährdungsbereich gelten jene Gebiete, in denen "die Bodendecke oder die Windverhältnisse
das Übergreifen eines Bodenfeuers oder das Übergreifen eines Feuers
durch Funkenflug in den benachbarten Wald begünstigen".

Bei Vergehen gegen die Verordnung drohen Strafen bis zu 7.270 Euro oder vier Wochen Arrest.