Die Straße nach Pleissing ist fertig

Erstellt am 01. Oktober 2022 | 04:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8477757_hor39ttw_wfeld_strasze.jpg
Bei der offiziellen Fertigstellung der Baustelle: Christian Dunkler (Leiter der Straßenmeisterei Geras), Landesrat Ludwig Schleritzko, Bürgermeister Reinhard Novak, Wolfgang Dafert (Leiter der Straßenbauabteilung Hollabrunn), Ortsvorsteher Johannes Van Dyck und Norbert Hochrainer (Straßenmeisterei Geras).
Foto: Straßendienst
Arbeiten an der L 37 am Ortsende von Weitersfeld sind abgeschlossen. Die Kosten betragen 305.000 Euro.

Die Arbeiten für die Neugestaltung der Landesstraße L 37 im Bereich des nördlichen Ortsendes von Weitersfeld sind abgeschlossen. Mit diesen Arbeiten habe man laut Landesrat Ludwig Schleritzko einen „wichtigen Schritt in Richtung Verkehrssicherheit“ gemacht, wie er bei der offiziellen Fertigstellung am 21. September sagte.

Die L 37 hatte in Richtung Pleissing schon starke Fahrbahnschäden (Risse, Verformungen, Ausmagerungen aufgewiesen. Durch die Schäden im Oberbau war auch die Frostsicherheit und Tragfähigkeit der Landesstraße nicht mehr gegeben. Die Fahrbahnkonstruktion wurde auf einer Länge von 630 Metern neu hergestellt, dann wurde ein Straßenbelag aufgebracht. Die Fahrbahnbreite beträgt jetzt sechs Meter. Insgesamt 450 m² Grünanlagen wurden ebenfalls gestaltet.

Sanierungsbedürftig war auch die Brücke über den Prutzendorferbach. Bei der Brücke wurde der bestehende Randbalken abgebrochen, die Abdichtungen entfernt, das Tragwerk gereinigt sowie die Brückenabdichtungen und zwei Randbalken neu hergestellt.

Die Arbeiten wurden durch die Straßenmeisterei Geras mit Bau- und Lieferfirmen der Region ausgeführt. Die Kosten für die Arbeiten betragen 305.000 Euro, 255.000 Euro übernimmt das Land NÖ, 50.000 Euro die Marktgemeinde Weitersfeld.