Polizei löste illegale Rave-Party in Dietmannsdorf auf. In einer Schottergrube in Dietmannsdorf (Gemeinde Brunn an der Wild) feierten Jugendliche am 14. September bis in den frühen Morgen.

Von Red. Horn. Erstellt am 16. September 2019 (15:47)
Shutterstock.com, Avis De Miranda
Symbolbild

Am vergangenen Samstag erstattete am Morgen der Verantwortliche einer Schottergrube in Dietmannsdorf telefonisch die Anzeige, dass in der Schottergrube offensichtlich noch eine illegale Raveparty im Gange sei.

Mit Unterstützung von Polizeistreifen aus dem Bezirk Zwettl und Waidhofen sowie zwei Diensthundestreifen fuhren alle Horner Polizeistreifen zur Einsatzörtlichkeit.

Vor Ort wurden laut Polizei noch etwa 200 Personen angetroffen. Die Veranstaltung wurde nach Rücksprache mit der BH Horn behördlich aufgelöst. Die Polizeistreifen sorgten für eine geordnete Abreise.

Dabei wurden knapp 150 Personen kontrolliert und es konnten einige Delikte nach dem Strafrecht (Waffengesetz, Suchtmittelgesetz) und Verkehrsrecht (unter anderem zwei Führerscheinabnahmen wegen Alkohol am Steuer) angezeigt werden.

Gegen Mittag war das Gelände (samt Abbau der Musikanlage) geräumt.

Die Organisatoren der Veranstaltung haben sich wegen Übertretungen nach dem Veranstaltungsgesetzes und dem Naturschutzgesetze zu verantworten.

Es kam im Zuge der Auflösung der Veranstaltung ansonsten zu keinen Zwischenfällen.