Höhepunkt des Osterreiseverkehrs auf Autobahnen beginnt. Ab dem Gründonnerstag ist auf Österreichs Autobahnen mit stärkerem Verkehr rund um das Osterwochenende zu rechnen. Vor allem die Transitrouten Richtung Osten - von der Innkreisautobahn (A8) bis zur Ostautobahn (A4) - sowie auch in Richtung Süden dürften betroffen sein, warnte die Asfinag.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 18. April 2019 (11:02)
APA (dpa/Archiv)
Stärkerer Autobahn-Verkehr während Ostern erwartet

"Verstärkt wird der vorzeitige Osterreiseverkehr dadurch, dass der Karfreitag in Deutschland und auch in Ungarn ein Feiertag ist", erläuterte Christian Ebner vom Asfinag-Verkehrsmanagement. Dazu komme, dass viele Skigebiete aufgrund der hervorragenden Schneelage nach wie vor geöffnet haben. Nach dem Osterwochenende werde es aufgrund der Grenzkontrollen insbesondere bei der Ausreise nach Deutschland Behinderungen geben.