Salzburg dank 3:2 gegen KAC weiter auf Erfolgskurs. Red Bull Salzburg hat in der Pick Round der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) die Siegesserie fortgesetzt. Die Bullen besiegten am Sonntag Meister KAC mit 3:2 und liegen nach dem vierten Sieg im vierten Zwischenrundenspiel weiter sechs Punkte vor HCB Südtirol und bereits je zehn vor den Vienna Capitals und dem KAC. Südtirol festigte mit einem 4:1 in Graz Rang zwei bei Halbzeit der Pick Round.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 16. Februar 2020 (18:30)
Derek Joslin im Einsatz
APA (Expa/Archiv)

Salzburg ging früh 2:0 in Führung, dem Titelverteidiger aus Klagenfurt gelang durch einen Doppelschlag von Patrick Harand (44., 49.) aber der Ausgleich. Im Finish sorgte Chad Kolarik mit einem Powerplay-Treffer (55.) dafür, dass der Tabellenführer weiter das einzige ungeschlagene Team in der Zwischenrunde ist und beste Chancen hat, beim Pick am 29. Februar sich den Gegner im Viertelfinale aussuchen zu dürfen.

Im engen Kampf um Platz zwei, der ein Ticket für die nächste Champions Hockey League (CHL) bringt, konnte sich Südtirol ein bisschen absetzen. Nach der Grazer Führung profitierte Bozen von zahlreichen Strafen der 99ers und drehten durch Überzahl-Tore von Brett Flemming (25./PP, 47./PP) und Stefano Giliati (32./PP2) die Partie.