ÖFB-Team in Slowenien mit Gregoritsch statt Arnautovic. Österreichs Fußball-Nationalteam muss im EM-Qualifikationsspiel am (heutigen) Sonntagabend in Slowenien in der Startformation ohne Marko Arnautovic auskommen. Der Stürmerstar wurde nach seiner beim Heimsieg am Donnerstag gegen Israel (3:1) erlittenen Oberschenkelverletzung nicht rechtzeitig fit, ist nur Ersatz. An seiner Stelle beginnt Augsburg-Angreifer Michael Gregoritsch im Sturmzentrum.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 13. Oktober 2019 (20:42)
APA
Arnautovic fällt verletzt aus

Arnautovic wird zwar auf der Bank sitzen, aber auch als Wechselspieler definitiv nicht zum Einsatz kommen. Das bestätigte der ÖFB kurz vor Spielbeginn. Es wird damit das erste Pflichtspiel seit dem Länderspieldebüt von David Alaba im September 2009, in dem keiner der beiden ÖFB-Stars auf dem Platz gestanden ist.

Die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Konrad Laimer und Stefan Posch dagegen spielen in Ljubljana von Beginn an. ÖFB-Teamchef Franco Foda vertraut mit Ausnahme des Arnautovic-Ausfalles derselben Elf wie gegen Israel. Die ÖFB-Auswahl tritt erstmals seit September 2010 in einem Pflichtspiel mit einer Startformation an, in der weder Arnautovic noch David Alaba stehen. Alaba hatte bereits gegen Israel wegen seiner Rippenverletzung gefehlt und hat die Reise nach Slowenien gar nicht angetreten.

Aufstellung Österreich: Stankovic - Posch, Dragovic, Hinteregger, Ulmer - Baumgartlinger, Ilsanker - Lazaro, Sabitzer, Laimer - Gregoritsch