Chelseas erster Pflichtspielsieg unter Lampard. Europa-League-Gewinner Chelsea hat am Samstag seinen ersten Pflichtspielsieg unter Neo-Trainer und Club-Ikone Frank Lampard gefeiert. Die "Blues" kamen nach einer unterhaltsamen Partie zu einem 3:2-(2:2)-Erfolg beim starken Aufsteiger Norwich City. Tammy Abraham (3., 68.) und Mason Mount (17.) trafen für die Gäste aus London.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 24. August 2019 (16:13)
APA (AFP)
Lampard konnte seinen ersten Sieg als Trainer bejubeln

Ein viertes Tor für Chelsea von Kurt Zouma wurde nach Konsultation des Videoschiedsrichters wegen eines Fouls an Norwich-Tormann Tim Krul nicht gegeben. Die Treffer zum zweimaligen zwischenzeitlichen Ausgleich für Norwich erzielten Todd Cantwell (6.) und der Finne Teemu Pukki (30.), der nach drei Saisonspielen bereits fünf Tore auf dem Konto hat.

Bei Chelsea hatte Fan-Liebling Lampard im Sommer das Amt von Maurizio Sarri übernommen. Der Italiener betreut nun in seiner Heimat Rekordmeister Juventus Turin. Chelsea, das Ende Juli in einem spektakulären Testspiel bei Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg 5:3 gewonnen hatte, war mit einer 0:4-Schlappe bei Rekordchampion Manchester United in die Premier League gestartet und dann im ersten Heimspiel gegen Leicester City nur zu einem 1:1 gekommen.