Raiffeisen-Hameseder: Die Kontrolle hat versagt. "Indem Kontrolle nicht funktioniert": So hat es aus Sicht des hohen Raiffeisenbankers Erwin Hameseder zum Skandal bei der Commerzialbank Mattersburg kommen können.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 17. Juli 2020 (19:20)
Pixabay

"Der betroffene Wirtschaftsprüfer wird sicher in sich zu gehen haben", sagt Hameseder weiters im "Kurier" (Samstag). Er erinnerte naturgemäß auch daran, dass die burgenländische Bank 1995 aus dem Raiffeisenverbund ausgeschlossen worden war.

Dazu, dass das deutsche Skandals- und Pleiteunternehmen Wirecard einen 60 Mio. Euro schweren Kredit bei der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien hat, wollte sich der Obmann der Raiffeisen Holding NÖ-Wien, Aufsichtsratschef der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und der Raiffeisenbank International (RBI) nicht äußern. Er verwies aufs Bankgeheimnis.