Startauflage von "Haltung" bereits ausverkauft. Reinhold Mitterlehners Abrechnung mit seiner Demontage als ÖVP-Chef und der jetzigen türkis-blauen Regierung stößt auf großes Interesse: Die Startauflage des im Salzburger Ecowin-Verlag erschienen Buches "Haltung" - 10.000 Stück - ist so gut wie ausverkauft, berichtete die "Tiroler Tageszeitung".

Von Redaktion, APA. Erstellt am 19. April 2019 (06:22)
APA (Techt)
Mitterlehner rechnet in dem Buch mit der aktuellen Regierung ab

In der - stündlich aktualisierten - Amazon-Bestsellerliste schaffte es "Haltung: Flagge zeigen in Leben und Politik" am Donnerstag schon bis auf Platz 8. Der Verlag hat bereits den Auftrag für die zweite Auflage erteilt, so dass in den nächsten Tagen die Buchhandlungen wieder beliefert werden können.

In der innenpolitischen Debatte ist Mitterlehners Werk weiter Thema. ÖVP-Staatssekretärin Karoline Edtstadler - Listenzweite für die EU-Wahl - glaubt nicht, dass es den EU-Wahlkampf stört. Aber sie trat im Interview mit den "Oberösterreichischen Nachrichten" einem Befund Mitterlehners entgegen: "Wie er darauf kommt, dass Österreich auf dem Weg in eine autoritäre Demokratie ist, verstehe ich überhaupt nicht. Das stimmt einfach nicht."

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda rechnete es Mitterlehner hoch an, "dass er den Vorhang gelüftet" hat - denn: "Was Kurz getan hat, war Meuchelmord hinter dem Vorhang, das war eine der verlogensten Darbietungen der Politik." Den Vergleich mit der Demontage Werner Faymanns in der SPÖ ließ er im "Tiroler Tageszeitungs"-Interview nicht gelten, da gebe es "einen großen Unterschied".