Ausland

Erstellt am 12. Dezember 2018, 07:46

von APA Red

Pöltl bester Rebounder bei Spurs-Erfolg. Dritter Sieg in Serie für die San Antonio Spurs in der National Basketball Association (NBA): Beim 111:86 gegen die Phoenix Suns am Dienstag (Ortszeit) war Jakob Pöltl mit elf Rebounds der stärkste Mann seines Teams an den Brettern. Zudem steuerte der 23-jährige Wiener acht Punkte und einen Assist in 20:43 Minuten auf dem Parkett bei.

Der Wiener war der stärkste Mann seines Teams an den Brettern  |  APA (Getty)

Die Texaner kamen zu einem letztlich mühelosen Erfolg gegen das NBA-Schlusslicht, bei dem sie u.a. 13 von 21 Distanzwürfen verwerteten. Pöltl sprach von einer "soliden Vorstellung samt super Trefferquote von außen". Bryn Forbes führte San Antonio mit 24 Zählern an. Der Guard verzeichnete zudem wie Österreichs NBA-Pionier elf Rebounds. LaMarcus Aldridge erzielte 18 Punkte und durfte im vierten Viertel auf der Bank Platz nehmen. Am Donnerstag empfangen die Spurs im dann vierten von sechs Heimspielen hintereinander die Los Angeles Clippers.

Gregg Popovich hält nach dem 111:86 gegen Phoenix bei 1.211 Siegen in der NBA. Er hat damit Pat Riley (1.210) hinter sich gelassen und ist jetzt alleiniger Coach mit den viertmeisten Erfolgen. Jerry Sloan (1.221) auf Rang drei ist "in Sichtweite".

NBA-Leader Toronto Raptors feierte nach zuletzt zwei Niederlagen einen deutlichen Erfolg beim nächsten Spurs-Gegner. Die Kanadier deklassierten die Clippers in Los Angeles 123:99. Serge Ibaka (25) und Kyle Lowry (21) waren die erfolgreichsten Scorer in den Reihen von Pöltls Ex-Club.

Dienstag-Ergebnisse in der National Basketball Association (NBA): San Antonio Spurs (acht Punkte und elf Rebounds von Jakob Pöltl in 20:43 Minuten) - Phoenix Suns 111:86, Houston Rockets - Portland Trail Blazers 111:104, Los Angeles Clippers - Toronto Raptors 99:123.