Juventus legte vor Spitzenspiel vor. Juventus Turin hat in der Serie A zumindest bis zum Sonntagabend die Tabellenführung zurückerobert. Der Serienmeister siegte gegen Abstiegskandidat Brescia mit 2:0. Cristiano Ronaldo gehörte erstmals seit zehn Serie-A-Partien nicht zu den Torschützen. Der Superstar wurde geschont, obwohl er die Bestmarke von Fabio Quagliarella (2018/2019) und Gabriel Batistuta (1994/1995) hätte egalisieren können.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 16. Februar 2020 (17:23)
Juventus gewann auch ohne Topstürmer Ronaldo
APA/ag.

Diese hatten in elf italienischen Liga-Partien in Folge mindestens einmal getroffen. Die Tore für Juventus schossen Paulo Dybala (39.) und Juan Cuadrado (75.). Brescia spielte nach einer Gelb-Roten Karte für Florian Aye ab der 37. Minute in Unterzahl.

Im Abendspiel könnte Inter Mailand mit einem Erfolg im Schlager bei Lazio wieder an Juventus vorbeiziehen.